admin/ Juni 22, 2021/ Uncategorized

Die Zeitschrift “Das achtzehnte Jahrhundert” der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts erscheint halbjährlich und ist im Aufsatzteil im Wechsel aktuellen Themen gewidmet oder frei konzipiert. Im Rezensionsteil legt sie Wert auf aktuelle Besprechungen zu einem weit gefächerten Spektrum von thematisch repräsentativen und methodologisch aufschlussreichen Fachpublikationen. Manuskripte zu angekündigten Schwerpunktthemen und andere Vorschläge oder Anregungen an die Herausgeberin, Stefanie Stockhorst, sind erwünscht und willkommen. Wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle oder an die Herausgeberin. Über die Annahme von Beiträgen entscheidet eine ›peer-review‹, d.h. ein kritisches und sorgfältiges Lektorat, bei dem ein einschlägiges Vorstandsmitglied der DGEJ und die Herausgeberin begutachten. Unsere Zeitschrift wird nach den Qualitätsstandards des European Reference Index for the Humanities and the Social Sciences (ERIH PLUS) entsprechend gerankt. Über Themenschwerpunkte entscheidet der Vorstand der DGEJ. Die Einrichtung des Beitragsangebots nach Maßgabe des style-sheets unserer interdisziplinären Zeitschrift ist zum Zeitpunkt der Einreichung erwünscht, aber noch nicht zwingend. Bitte halten Sie sich im Zweifelsfall an die Üblichkeiten Ihres Fachs.

Style Sheet

Urheberrechtsserklärung


Heft 45

Jahrgang 45 (2021) Heft 1

Heft 44

Jahrgang 44 (2020) Heft 2

Schnittstellen zwischen Alter und Gender in der Gesellschaft der Aufklärung
Konzipiert von Hanna Nohe

Jahrgang 44 (2020) Heft 1

Heft 43

Jahrgang 43 (2019) Heft 2

Medium & Magie. Wandlung und Wirkung in der Aufklärung
Konzipiert von Stefan Laube

Jahrgang 43 (2019) Heft 1

Heft 42

Jahrgang 42 (2018) Heft 2

Erotisch-pornografische Texte im Europa des 18. Jahrhunderts
Zusammengestellt von Christine Haug und Helga Meise

Jahrgang 42 (2018) Heft 1

Heft 41

Jahrgang 41 (2017) Heft 2

Ökonomisches Wissen in enzyklopädischen Sammelwerken des 18. Jahrhunderts – Strukturen und Übersetzungen / Economic knowledge in 18th century encyclopedic compilations – structures and translations
Zusammengestellt von Hanco Jürgens und Hans-Jürgen Lüsebrink

Jahrgang 41 (2017) Heft 1

Heft 40

Jahrgang 40 (2016) Heft 2

Aufklärung global – globale Aufklärungen
Zusammengestellt von Iwan-Michelangelo D’Aprile

Jahrgang 40 (2016) Heft 1

Heft 39

Jahrgang 39 (2015) Heft 2

Emotionen, Wissen und Aufklärung
Zusammengestellt von Birgit Neumann und Barbara Schmidt-Haberkamp

Jahrgang 39 (2015) Heft 1

Heft 38

Jahrgang 38 (2014) Heft 2

Illuminismo – jenseits von Aufklärung und Gegenaufklärung
Zusammengestellt von Erna Fiorentini und Jörn Steigerwald

Jahrgang 38 (2014) Heft 1

Heft 37

Jahrgang 37 (2013) Heft 2

Aufklärung und Hofkultur in Dresden
Zusammengestellt von Roland Kanz und Johannes Süßmann

Jahrgang 37 (2013) Heft 1

Heft 36

Jahrgang 36 (2012) Heft 2

Schöpferischer Wettbewerb?
Zusammengestellt von York-Gothart Mix und Carlos Spoerhase

Jahrgang 36 (2012) Heft 1

Heft 35

Jahrgang 35 (2011) Heft 2

Kulturmuster der Aufklärung
Zusammengestellt von Daniel Fulda, Sandra Kerschbaumer

Jahrgang 35 (2011) Heft 1

Heft 34

Jahrgang 34 (2010) Heft 2

Kulturelle Übersetzung: Das Beispiel Brasilien
Zusammengestellt von Wiebke Röben de Alencar Xavier und Ulrike Zeuch

Jahrgang 34 (2010) Heft 1

Heft 33

Jahrgang 33 (2009) Heft 2

Haydn im Jahrhundert der Aufklärung
Zusammengestellt von Laurenz Lütteken

Jahrgang 33 (2009) Heft 1

Heft 32

Jahrgang 32 (2008) Heft 2

Kultur und Ökonomie im 18. Jahrhundert
Zusammengestellt von Dirk Hempel

Jahrgang 32 (2008) Heft 1

Zum Archiv