zimpel/ März 27, 2020/ Uncategorized

Heft
2 (2017)

Jahrgang
41

Zusammengestellt von
Hanco Jürgens und Hans-JürgenLüsebrink 41.2 beim Wallstein Verlag bestellen

Aus der Arbeit der DGEJ

  • Zu diesem Heft (Carsten Zelle)
  • Deutsch-dänische Kulturbeziehungen im 18. Jahrhundert. Bilaterale Tagung der Dansk Selskab for 1700-Talsstudier und der DGEJ vom 6. bis 8. September 2017 in Wolfenbüttel. Tagungsbericht (Stefanie Stockhorst)
  • Katholische Aufklärung in Europa und Nordamerika. Tagung der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts (DGEJ) vom 12. bis 15. September 2017 in Münster. Tagungsbericht (Tim Zumhof)

Beiträge

  • Hanco Jürgens, Hans-Jürgen Lüsebrink: Enzyklopädismus und Ökonomie im Aufklärungszeitalter. Zur Einführung. S. 197-202
  • Arianne Baggerman: Great ambitions in a small market. The production of the Dutch series »Complete Description of all Arts, Crafts, and Trades« (1788-1820). S. 203-220
  • Hans-Jürgen Lüsebrink: Von Savary des Bruslons’ Dictionnaire Universel du Commerce (1723-30) zum »Dictionnaire Universel de la géographie commerçante« (1798-99) von Jacques Peuchet. Wissensstrukturen und transkulturelle Dimensionen ökonomischer Enzyklopädien im Frankreich des Aufklärungszeitalters und der Französischen Revolution. S. 221-239
  • Susanne Greilich: Enzyklopädismus und ökonomisches Wissen im Spanien des 18. Jahrhunderts. S. 240-253
  • Hanco Jürgens: India’s world in lemmas: global political economy in German encyclopaedias. S. 254-266
  • Clorinda Donato: Promoting Commerce, Trade and the Maritime Prowess of the Venetian Republic in the »Encyclopédie méthodique de Padoue« (1784-1817). S. 267-276

Aus der Forschung

  • Daniel Bellingradt über Rietje van Vliet: Elie Luzac. Bookseller of the Enlightenment (2014)
  • Susanne Greilich über Enlightenment Spain and the »Encyclopédie méthodique«. Hg. Clorinda Donato, Ricardo López (2015)
  • Ulrich Dierse über Giuliano Gasparri: Étienne Chauvin (1640-1725) and his Lexicon philosophicum (2016)
  • Gesa Dane über Doris Fouquet-Plümacher: Kleist auf dem Buchmarkt. Klassikerausgaben für das Bürgertum (2014)
  • Christoph Kapp über Silvy Chakkalakal: Die Welt in Bildern. Erfahrung und Evidenz in Friedrich J. Bertuchs Bilderbuch für Kinder (1790-1830) (2014)
  • Franz Fromholzer über Schulbücher um 1800. Ein Spezialmarkt zwischen staatlichem, volksaufklärerischem und konfessionellem Auftrag. Hg. Christina Haug, Johannes Frimmel (2015)
  • Gisela Schlüter über La ragione e le sue vie. Saperi e procedure di prova in età moderna. Hg. Carlo Borghero, Claudio Buccolini (2015)
  • Martin Bondeli über Aufklärung und Imagination in Frankreich (1675–1810). Anthologie und Analyse. Hg. Rudolf Behrens, Jörn Steigerwald. Mitwirkung: Barbara Storck (2016)
  • Engelhard Weigl über Ulrich Groetsch: Hermann Samuel Reimarus (1694-1768): Classicist, Hebraist, Enlightenment Radical in Disguise (2015)
  • Peter Goßens über Lessing und das Judentum. Lektüren, Dialoge, Kontroversen im 18. und 19. Jahrhundert. Hg. Dirk Niefanger, Gunnar Och, Birka Siwczyk (2015)
  • Engelhard Weigl über Andrea Wulf: The Invention of Nature: Alexander von Humboldt’s New World (2015)
  • Michael Bies über Barthold Heinrich Brockes: Werke. Bd. 3/Bd. 4: Irdisches Vergnügen in Gott. Dritter und Vierter Teil/Fünfter und Sechster Teil. Hg., Kommentar: Jürgen Rathje (2014/2016)
  • Robert Seidel über Johann Heinrich Merck: Gesammelte Schriften. Hg. Ulrike Leuschner. Bd. 5: 1779-1780 (2016)
  • Stefanie Stockhorst über Adolph Freiherr Knigge: Briefwechsel mit Zeitgenossen 1765-1796. Hg. Günter Junge, Michael Rüppel (2015)
  • Karin Reich über Leonhard Euler: Briefwechsel mit Daniel Bernoulli. 2 Teilbde. Hg. Emil A. Fellmann, Gleb K. Mikhajlov (2016)
  • Simone Austermann über Verehrt – Verflucht – Vergessen. Leben und Werk von Sophie Albrecht und Johann Friedrich Ernst Albrecht. Hg. Rüdiger Schütt (2015)
  • Stefanie Acquavella-Rauch über Komponisten im Spannungsfeld von höfischer und städtischer Musikkultur. Hg. Carsten Lange, Brit Reipsch (2014)
  • Katharina Hottmann über Carl Philipp Emanuel Bach im Spannungsfeld zwischen Tradition und Aufbruch. Beiträge der interdisziplinären Tagung anlässlich des 300. Geburtstages von Carl Philipp Emanuel Bach vom 6.-8. März 2014 in Leipzig. Hg. Christine Blanken, Wolfram Ensslin (2016)
  • Gerhard Sauder über Lichtenberg lesen! Inspirationen und Interpretationen. Hg. Diane Coleman Brandt, Ulrike Leuschner, Thedel von Wallmoden (2016)
  • Patrick Stoffel über Urte Helduser: Imaginationen des Monströsen. Wissen, Literatur und Poetik der »Missgeburt« 1600–1835 (2016)
  • Joachim Whaley über Häuser und Allianzen / Houses and Alliances / Maisons et alliances. Hg. Franz M. Eybl (2016)
  • Joachim Whaley über Jutta Braden: Konvertiten aus dem Judentum in Hamburg 1603-1760: Esdras Edzardis Stiftung zur Bekehrung der Juden von 1667 (2016) Matthias Middell über Andreas Pečar, Damien Tricoire: Falsche Freunde. War die Aufklärung wirklich die Geburtsstunde der Moderne? (2015)
  • Matthias Middell über Andreas Pečar, Damien Tricoire: Falsche Freunde. War die Aufklärung wirklich die Geburtsstunde der Moderne? (2015)

Sonstiges

Eingegangene Bücher