admin/ Juni 22, 2021/ Uncategorized

Die folgenden Titel sind in der aktuellen Ausgabe unserer Zeitschrift »Das achtzehnte Jahrhundert« in der Rubrik ›Eingegangene Bücher‹ gelistet. Bitte melden Sie sich per Mail bei der Redaktion: daj-redaktion@uni-potsdam.de, wenn Sie Interesse haben, einen dieser Bände für »Das achtzehnte Jahrhundert« zu besprechen. Auch weitere, für die Erforschung des 18. Jahrhunderts einschlägige Titel können Sie jederzeit gern für eine Rezension vorschlagen.

Klaus Garber: Europäische Schäfer-, Landleben- und Idyllendichtung. Göttingen: Wallstein 2020.

Karl Morgenstern: Der Bildungsroman. Die beiden grundlegenden Vorträge über einen global gebräuchlichen Begriff. Hg. v. Dirk Sangmeister. Eutin: Lumpeter & Lasel 2020.

Hanna Hamel: Übergängliche Natur. Kant, Herder, Goethe und die Gegenwart des Klimas. Berlin: August Verlag 2021.

Klaus-Jürgen Bremm: Kunersdorf 1759. Vom militärischen Desaster zum moralischen Triumph. Paderborn: Ferdinand Schöningh 2021.

Gergely Csukás: Topographie des Reiches Gottes. Die Sammlung auserlesener Materien zum Bau des Reiches Gottes und ihre Fortsetzungsserien. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2021 (Arbeiten zur Geschichte des Pietismus Bd. 66).

Dieter Martin: Wielands Nachlass. Kapitalien, Hausrat, Bücher. Heidelberg: Winter 2020 (Wieland im Kontext. Oßmannstedter Studien Bd. 6).

Cord-Friedrich Berghahn u. Imke Lang-Groth (Hg.): Joachim Heinrich Campe. Dichtung, Sprache, Pädagogik und Politik zwischen Auf klärung, Revolution und Restauration. Heidelberg: Winter 2021 (Germanisch Romanische Monatsschrift; Beihefte Bd. 102).

Joseph Marius von Babo: Die Maler, ein Lustspiel. Hg. v. Alexander Košenina. Hannover: Wehrhahn 2020 (Theatertexte Bd. 81).

Michaela Schmölz-Häberlein u. Mark Häberlein: Halles Netzwerk im Siebenjährigen Krieg. Kriegserfahrungen und Kriegsdeutungen in einer globalen Kommunikationsgemeinschaft. Wiesbaden: Harrassowitz 2021 (Hallesche Forschungen Bd. 59).

Christian Pawollek: Die Bücher eines Berliner Aufklärers. Wiederentdeckung und Rekonstruktion der Privatbibliothek Friedrich Gedikes (1754-1803). Hannover: Wehrhahn 2020 (Berliner Klassik Bd. 26).

Charles-Louis de Montesquieu: Anmerkungen zu Venedig, 1728. Übersetzt und kommentiert von Jochem Rudersdorf. Bonn: Bonner Verlags-Comptoir 2021.

Klaus-Werner Haupt: Francesco Algarotti. Gelehrter – Connaisseur – Poet. Weimar: Bertuch Verlag 2021.

Viktoria Franke: Rebel with a Cause. Gesellschaftliche Reform und radikale religiöse Auf klärung bei Friedrich Breckling (1629-1711). Münster: Waxmann 2021 (Studien zur Geschichte und Kultur Nordwesteuropas Bd. 31).

Christian Soboth: Johann Adam Steinmetz und Kloster Berge. Zwei Institutionen im 18. Jahrhundert. Wiesbaden: Harrassowitz 2021 (Hallesche Forschungen Bd. 60).

Ursula Goldenbaum, Stephan Meder u. Matthias Armgardt (Hg.): Moses Mendelssohns Rechts-philosophie im Kontext. Hannover: Wehrhahn 2021.

Jeffrey Leichman u. Karine Bénac-Giroux (Hg.): Colonialism and Slavery in Performance. Theatre and the Eighteenth-Century French Caribbean. Oxford: Voltaire Foundation 2021.

Alain Séguy-Declot: Kant, le premier cercle. La déduction transcendantale des catégories (1781 et 1787). Paris: Classiques Garnier 2021.

Hans Dickel, Elisabeth Engl u. Ursula Rautenberg (Hg.): Frühneuzeitliche Naturforschung in Briefen, Büchern und Bildern. Christoph Jacob Trew als Sammler und Gelehrter. Stuttgart: Hiersemann 2021.

Œuvres complètes de Montesquieu. Tome X X – Correspondance III (juin 1747 – septembre 1750). Hg. v. Philip Stewart u. Catherine Volpilhac-Auger. Paris: Classiques Garnier 2021.

Norman Ächtler (Hg.): Schulprogramme höherer Lehranstalten. Interdisziplinäre Perspektiven auf eine wiederentdeckte bildungs- und kulturwissenschaftliche Quellengattung. Hannover: Wehrhahn 2021.

José Francisco Robles: Polemics, literature, and knowledge in eighteenth-century Mexico. A New World for the Republic of Letters. Oxford: Voltaire Foundation 2021 (Oxford University Studies in the Enlightenment Bd. 2021:04).

Barbara Abrams, Mira Morgenstern and Karen Sullivan: Reframing Rousseau’s Lévite d’Ephraïm. The Hebrew Bible, Hospitality, and Modern Identity. Oxford: Voltaire Foundation 2021 (Oxford University Studies in the Enlightenment Bd. 2021:05).

[François] Fénelon: Dialogues sur l’éloquence. Paris: Classiques Garnier 2021.

Malina Stefanovska u. Marie-Paule de Weerdt-Pilorge (Hg.): Récits de vie et pratiques de sociabilité. 1680-1850. Paris: Classiques Garnier 2021.

Jean-Jacques Rousseau: Œuvres complètes. Tome XVI B. 1767-1770. Hg. v. Jacques Berchtold, François Jacob, Christophe Martin u. Yannick Séité. Paris: Classiques Garnier 2021.

Frédéric Marty: Louise Dupin. Défendre l’égalité des sexes en 1750. Paris: Classiques Garnier 2021.

Matthias Löwe u. Gideon Stiening (Hg.): Ästhetische Staaten. Ethik, Recht und Politik in Schillers Werk. Baden-Baden: Nomos 2021.