admin/ November 16, 2019/ Uncategorized

Die folgenden Titel sind in der aktuellen Ausgabe unserer Zeitschrift »Das achtzehnte Jahrhundert« in der Rubrik ›Eingegangene Bücher‹ gelistet. Bitte melden Sie sich per Mail bei der Redaktion: daj-redaktion@uni-potsdam.de, wenn Sie Interesse haben, einen dieser Bände für »Das achtzehnte Jahrhundert« zu besprechen. Auch weitere, für die Erforschung des 18. Jahrhunderts einschlägige Titel können Sie jederzeit gern für eine Rezension vorschlagen.

Martin Vöhler (Hg.): Humanismus und Antikerezeption im 18. Jahrhundert. Bd. II: Der Humanismusund seine Künste im 18. Jahrhundert. Heidelberg: Winter 2019 (Bibliothek der klassischenAltertumswissenschaften Bd. 130).

Thomas Irvine: Listening to China. Sound and the Sino-Western Encounter 1770-1839. Chicago:University of Chicago Press 2019 (New Material Histories of Music).

Daniel Bellingradt: Vernetzte Papiermärkte. Einblicke in den Amsterdamer Handel mit Papier im18. Jahrhundert. Köln: Halem 2020.

Hermann Korte: Minnas starke Schwestern. Bürgermädchen in deutschen Lustspielen 1740-1770.Heidelberg: Winter 2020 (Proszenium Bd. 7).

Florian Schmidt: Rechtsgefühl. Subjektivierung in Recht und Literatur um 1800. Paderborn:Wilhelm Fink 2020 (Literatur und Recht Bd. 8).

Markus Berger: »Das Band der Einigkeit zu erhalten«. Johann Christoph Kunze und die zweiteGeneration hallischer Pastoren in Nordamerika, 1770-1807. Halle: Verlag der FranckeschenStiftungen 2019 (Hallesche Forschungen Bd. 55).

Sabine Huschka: Choreographierte Körper im Theatron. Auftritte und Theoria ästhetischen Wissens.München: epodium 2020.

Gerhard Sauder: Kein Herder-Bild. Studien zu einem Weimarer Klassiker. Hg. v. Ralf Bogner.St. Ingbert: Röhrig Universitätsverlag 2018.

Nina Lükewille: Georg Wilhelm Stein d. Ä. (1737-1803) in Kassel. Ein früher Repräsentant derakademischen Geburtsmedizin. Frankfurt/Main: Peter Lang 2020 (Beiträge zur WissenschaftsundMedizingeschichte Bd. 8).

Francisco de Miranda: Venedig, 1785. Ein Reisebericht. Übers. v. Jochem Rudersdorf. Bonn:Bonner Verlags-Comptoir 2020.

Werner Telesko, Sandra Hertel u. Stefanie Linsboth (Hg.): Die Repräsentation Maria Theresias.Herrschaft und Bildpolitik im Zeitalter der Aufklärung. Wien: Böhlau 2020 (Schriftenreihe derÖsterreichischen Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts Bd. 19).

Veronika Albrecht-Birkner: Hallesche Theologen in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Traditionen– Rezeptionen – Interaktionen. 2 Bände. Halle/Saale: Harrassowitz 2019 (HallescheForschungen Bd. 54.1 u. 54.2).

Boris Roman Gibhardt: Vorgriffe auf das schöne Leben. Weimarer Klassik und Pariser Mode um1800. Göttingen: Wallstein 2019 (Ästhetik um 1800 Bd. 14).

Beate-Christine Fiedler u. Christine van den Heuvel (Hg.): Friedensordnung und machtpolitischeRivalitäten. Die schwedischen Besitzungen in Niedersachsen im europäischen Kontext zwischen1648 und 1721. Göttingen: Wallstein 2019 (Veröffentlichungen des Niedersächsischen Landes≠archivs Bd. 3).

Hermann Gätje u. Sikander Singh (Hg.): Das geistige Straßburg im 18. und 19. Jahrhundert. Tübingen:Narr 2020.

Maciej Dorna: Mabillon und andere. Die Anfänge der Diplomatik. Übers. v. Martin Faber. Wiesbaden:Harrassowitz 2019 (Wolfenbütteler Forschungen Bd. 159).

Claudia Nitschke: Anerkennung und Kalkül. Literarische Gerechtigkeitsentwürfe im gesellschaftlichenUmbruch (1773-1819). Paderborn: Wilhelm Fink 2020.

Léa Kuhn: Gemalte Kunstgeschichte. Bildgenealogien in der Malerei um 1800. Paderborn: WilhelmFink 2020.

Jürgen Overhoff: Johann Bernhard Basedow (1724-1790). Aufklärer, Pädagoge, Menschenfreund.Eine Biographie. Göttingen: Wallstein 2020 (Hamburgische Lebensbilder Bd. 25).

Elisabeth Décultot, Jana Kittelmann, Andrea Thiele u. Ingo Uhlig (Hg.): Weltensammeln. JohannReinhold Forster und Georg Forster. Göttingen: Wallstein 2020 (Das achtzehnte Jahrhundert.Supplementa Bd. 27).

Johann Heinrich Merck: Gesammelte Schriften. Bd. 2: Frankfurter gelehrte Anzeigen vom Jahr1772. Hg. v. Ulrike Leuschner in Zusammenarbeit mit Eckhard Faul u. Amélie Krebs. Göttingen:Wallstein 2020.

Heinrich Detering: Menschen im Weltgarten. Die Entdeckung der Ökologie in der Literatur vonHaller bis Humboldt. Göttingen: Wallstein 2020.

Wolfgang Hottner: Kristallisationen. Ästhetik und Poetik des Anorganischen im späten 18. Jahrhundert.Göttingen: Wallstein 2020.

Reto Rössler: Weltgebäude. Poetologien kosmologischen Wissens der Aufklärung. Göttingen:Wallstein 2020.

Jutta Dick: Berend Lehmann. Hofjude Augusts des Starken. Leipzig: Hentrich & Hentrich 2020(Jüdische Miniaturen Bd. 249).

Julius H. Schoeps: Dorothea Veit/Schlegel. Ein Leben zwischen Judentum und Christentum.Leipzig: Hentrich & Hentrich 2020 (Jüdische Miniaturen Bd. 250).

Roman Widder: Pöbel, Poet und Publikum. Figuren arbeitender Armut in der Frühen Neuzeit.Konstanz: Konstanz University Press 2020.

Norman Domeier u. Christian Mühling (Hg.): Homosexualität am Hof. Praktiken und Diskursevom Mittelalter bis heute. Frankfurt: Campus 2020 (Geschichte und Geschlechter Bd. 74).

Asher Jiang: Vom Phänomenalen zum Gedanklichen. Studien zu David Humes Semantik, Begriffslehreund Metaphysik. Paderborn: Brill 2020.

Ulrich Winzer u. Susanne Tauss (Hg.): »Es hat also jede Sache ihren Gesichtspunct …«. NeueBlicke auf Justus Möser (1720-1794). Münster: Waxmann 2020.