Die Deutsche Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts ist ein Zusammenschluss von zirka 800 Wissenschaftlern und wissenschaftlichen Institutionen in Deutschland und im Ausland. Die Erforschung der für das 18. Jahrhundert relevanten Themenkomplexe ist ihre zentrale Aufgabe. In Zusammenarbeit mit der Herzog August Bibliothek widmet sich die Gesellschaft der Fragen wirkungs-, rezeptions- und ideengeschichtlichen Kontinuität und Diskontinuitäten seit der Frühen Neuzeit in den hierfür bedeutsamen Disziplinen.

Werden Sie Mitglied!

Aktuelle Meldungen

Cfp: Penser / Classer les Collections des Societes Savantes

Workshop der Genfer Société des Arts am 25. November 2016 im Palais de l’Athénée, Genève.

Volksaufklärung - Vom Fortwirken der Aufklärung im 19. Jahrhundert im deutschsprachigen Raum und im internationalen Vergleich

Internationale und interdisziplinäre Fachkonferenz vom 6. bis 9. Juli 2016 im Begegnungs-, Konferenz- und Weiterbildungszentrum der Universität Potsdam (Schloss Reckahn).

Cfp: Emotion, Affekt und Aufklärung - Gefühlskulturen des 18. Jahrhunderts

Unter der Leitung von Birgit Neumann (Düsseldorf) veranstaltet die DGEJ vom 20. bis 21. Februar 2017 an der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel einen Graduiertenkurs: Call for papers

Weitere Meldungen

Nächste Tagungen

Zeitschrift der DGEJ

Weitere Publikationen