Die Deutsche Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts ist ein Zusammenschluss von zirka 800 Wissenschaftlern und wissenschaftlichen Institutionen in Deutschland und im Ausland. Die Erforschung der für das 18. Jahrhundert relevanten Themenkomplexe ist ihre zentrale Aufgabe. In Zusammenarbeit mit der Herzog August Bibliothek widmet sich die Gesellschaft der Fragen wirkungs-, rezeptions- und ideengeschichtlichen Kontinuität und Diskontinuitäten seit der Frühen Neuzeit in den hierfür bedeutsamen Disziplinen.

Werden Sie Mitglied!

Aktuelle Meldungen

Das niedere Schulwesen in der Schweiz am Ende der Frühen Neuzeit. Edition und Auswertungen der Stapfer-Enquête von 1798/99

Öffentliche Tagung zur historischen Bildungsforschung in der Schweiz um 1800, insbesondere zur Präsentation von aktuellen Forschungserkenntnissen in der Schulgeschichtsschreibung: Einladung, Programm, Forschungsprojekt.

Gemeinsame Tagung der DGEJ und der ÖGE 18 an die Universität Regensburg verlegt!

Die Tagung “Bündnisse. Politische und intellektuelle Allianzen im Jahrhundert der Aufklärung” findet nicht in Passau sondern an der Universität Regensburg statt! Das vorläufige Tagungsprogramm finden Sie hier.

Religion und Aufklärung

Der erste internationale Kongress zur Erforschung der Aufklärungstheologie findet vom 30. März bis 2. April 2014 an der Universität Münster statt. Informationen: Prof. Dr. Albrecht Beutel, http://egora.uni-muenster.de/kg2/kongress.shtml

Weitere Meldungen

Nächste Tagungen

Zeitschrift der DGEJ

Jahrgang 37 (2013), Heft 2

Aufklärung und Hofkultur in Dresden

Weitere Publikationen