Die Deutsche Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts ist ein Zusammenschluss von zirka 800 Wissenschaftlern und wissenschaftlichen Institutionen in Deutschland und im Ausland. Die Erforschung der für das 18. Jahrhundert relevanten Themenkomplexe ist ihre zentrale Aufgabe. In Zusammenarbeit mit der Herzog August Bibliothek widmet sich die Gesellschaft der Fragen wirkungs-, rezeptions- und ideengeschichtlichen Kontinuität und Diskontinuitäten seit der Frühen Neuzeit in den hierfür bedeutsamen Disziplinen.

Werden Sie Mitglied!

Aktuelle Meldungen

Wiedemann-Stipendien für Aufklärungsforschung am IZEA in Halle

Mit Bewerbungsfrist 30. September 2015 schreibt das Interdisziplinäre Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung (IZEA) erneut die „Wiedemann-Stipendien für Aufklärungsforschung“ aus.

Cfp: MURATORIANA online 2015

Der Centro di studi muratoriani (Modena, Italien) veröffentlicht eine Online-Open-Access-Jahreszeitschrift mit Beiträgen zu Muratori und der Gelehrtenkultur des frühen 18. Jahrhunderts.

Deutsche Pornographie in der Aufklärung

Internationale Tagung, veranstaltet vom Forschungszentrum Gotha der Universität Erfurt vom 21. bis 23. Oktober 2015 auf Schloss Friedenstein.

Weitere Meldungen