Meldungen

DAS ACHTZEHNTE JAHRHUNDERT

Im Mai erscheint Heft 1 des Jahrgangs 44/2020 der Zeitschrift »Das achtzehnte Jahrhundert« der DGEJ mit einem umfangreichen Rezensionsteil und den folgenden Beiträgen: Alexander Bitzel: Gelehrtenfreundschaft und Netzwerkarbeit in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts am Beispiel der Briefe von Johann Lorenz von Mosheim und Gabriel Wilhelm Goetten an Johann Christoph Gottsched. – Heinrich Bosse: Zwei Hauslehrer und sechs Adelshaushalte. Johann Christian Müller (1720–1772) in Pommern und Johann Wilhelm (von) Krause in Livland (1757–1828). – Vanessa de Senarclens: Spinoza in Hinterpommern: Ein wiederaufgetauchter Bibliothekskatalog von 1756 in kulturwissenschaftlicher Perspektive. – Jeff Loveland: Copying into Zedler’s Universal Lexicon: The Lessons of 150 Articles from Walch’s Philosophisches Lexicon. – Jörn Steigerwald: Vergleichende Kulturanthropologie nach dem anthropologischen Schlaf: Charles-Victor de Bonstettens L’homme du Midi et l’homme du Nord. Die Liste der für eine mögliche Rezension eingegangenen Bücher finden Sie auch: hier


Termine

Termin Informationen:

  • Sa
    23
    Nov
    2019

    Mit Deubner-Dissertationspreis gewürdigte Arbeit in der Supplementa-Reihe erschienen

    In der Reihe „Das achtzehnte Jahrhundert. Supplementa“ erschien im Wallstein-Verlag Band 26 von Anna Christina Schütz: Charakterbilder und Projektionsfiguren. Chodowieckis Kupfer, Goethes Werther und die Darstellungstheorie in der Aufklärung. Anna Christina Schütz hat für Ihre herausragende Dissertation den Deubner-Dissertationspreis erhalten.

    Link zur Verlagsseite: https://www.wallstein-verlag.de/9783835334922-anna-christina-schuetz-charakterbilder-und-projektionsfiguren.html