Aus der Arbeit der DGEJ

  • Zu diesem Heft (Carsten Zelle)
  • The Rise of Popular Culture in the Eighteenth Century. Deutsch-amerikanisches Panel auf der 46. Tagung der American Society for Eighteenth-Century Studies (ASECS), 19.-22. März 2015, in Los Angeles, CA (Kristin Eichhorn)

Beiträge

Aus der Forschung

  • David E. Wellbery über Gotthold Ephraim Lessing: Laokoon oder Über die Grenzen der Malerei und Poesie. Studienausgabe. Hg. Friedrich Vollhardt (2012)
  • Thomas Köster über Franz Callenbach (1663–1743). Acht Schulkomödien. Nachdruck der Originalausgaben. Hg. Reinhard Roth (2010)
  • Michael Bies über Barthold Heinrich Brockes: Werke. Bd. 2: Irdisches Vergnügen in Gott. Erster und Zweiter Teil. Hg., Kommentar: Jürgen Rathje (2013)
  • Gerhard Sauder über Johann Georg Sulzer: Kurzer Begriff aller Wissenschaften. Erste (1745) und zweite (1759) Auflage. Hg. Hans Adler. Mit einem Beitrag zu Leben und Werk J. G. Sulzers von Elisabeth Decultot (2014)
  • Guglielmo Gabbiadini über Wilhelm von Humboldt: Briefe. Historisch-kritische Ausgabe. Abt. I: Briefe bis zum Beginn der diplomatischen Laufbahn 1781-1802. Bd: 1: 1781 – Juni 1791. Hg. Philip Mattson (2014)
  • Andreas Kleinert über Georg Christoph Lichtenberg: Vorlesungen zur Naturlehre. Notizen und Materialien zur Astronomie und Physischen Geographie. Hg. Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (2013)
  • Peter Goßens über Johann Gottfried Eichhorn: Allgemeine Geschichte der Cultur und Litteratur des neueren Europa [Göttingen 1796/99]. 2 Bde. Reprint. Hg. Reimer Eck (2006-2014)
  • Franz Fromholzer über Kristin Eichhorn: Die Kunst des moralischen Dichtens. Positionen der aufklärerischen Fabelpoetik im 18. Jahrhundert (2013)
  • Jürgen Meyer über The Great Mirror of Folly: Finance, Culture, and the Crash of 1720. Ed. William N. Goetzmann, Catherine Labio, K. Geert Rouwenhorst, Timothy Young. With a Foreword by Robert J. Shiller (2013)
  • Bastian Ronge über Ludwig Coenen: Immanuel Kant: »Sparsamkeit ist keine Tugend«. Ökonomische Konzepte und Thesen als Tür zu einer historisch philosophischen Einführung in die praktische Philosophie von Kant (2013)
  • Moritz Baumstark über Frederick C. Beiser: The German Historicist Tradition (2011)
  • Dirk Fleischer über Klaus-Werner Haupt: Johann Winckelmann Begründer der klassischen Archäologie und modernen Kunstwissenschaften (2014)
  • Christine Haug über Subversive Literatur. Erfurter Autoren und Verlage im Zeitalter der Französischen Revolution (1780-1806). Hg. Dirk Sangmeister, Martin Mulsow (2014)
  • Christine Haug über Claudia Taszus: Die Fürstlich privilegierte Hofbuchdruckerei Rudolstadt (1772-1824). Ihre Beziehung zum Verlag Johann Friedrich Hartknoch d.J. und ihre Stellung im literarischen Deutschland (2011)
  • Jürgen Meyer über Reading Swift: Papers from the Sixth Münster Symposium on Jonathan Swift. Hg. Kirsten Juhas, Hermann J. Real, Sandra Simon (2013)
  • Eric Scheufler über Lessing and the German Enlightenment. Ed. Ritchie Robertson (2013)
  • Wiebke Helm über Naturkunde im Wochentakt. Zeitschriftenwissen der Aufklärung. Hg. Tanja van Hoorn, Alexander Košenina (2014)
  • Katja Kremendahl über Drink in the Eighteenth and Nineteenth Centuries. Hg. Susanne Schmid, Barbara Schmidt-Haberkamp (2014)
  • Rüdiger Zill über Moralistik. Explorationen und Perspektiven. Hg. Rudolf Behrens, Maria Moog-Grünewald (2010)
  • Anna Karla über Dictionnaire de la presse française pendant la Révolution, 1789-1799. T. 1-3. Dir. Gilles Feyel (2005-2113)
  • Udo Schemmel über The Transatlantic World of Heinrich Melchior Mühlenberg in the Eighteenth Century. Hg. Hermann Wellenreuther, Thomas Müller-Bahlke, A. Gregg Roeber (2013)
  • Tomáš Hlobil über Lothar Pikulik: Ästhetik des Interessanten. Zum Wandel der Kunst- und Lebensanschauung in der Moderne (2014)
  • Simone Austermann über Räume und Lebensstile im 18. Jahrhundert Kunst-, Literatur-, Kulturgeschichte. Hg. Gertrud Lehnert, Brunhilde Wehinger (2014)

Sonstiges

 Eingegangene Bücher