Aus der Arbeit der DGEJ

  • Zu diesem Heft (Carsten Zelle)
  • Deutsch-dänische Kulturbeziehungen im 18. Jahrhundert. Bilaterale Tagung der Dansk Selskab for 1700-Talsstudier und der DGEJ vom 6. bis 8. September 2017 in Wolfenbüttel Tagungsbericht (Stefanie Stockhorst)
  • Katholische Aufklärung in Europa und Nordamerika. Tagung der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts (DGEJ) vom 12. bis 15. September 2017 in Münster. Tagungsbericht (Tim Zumhof)

Beiträge

Aus der Forschung

  • Daniel Bellingradt über Rietje van Vliet: Elie Luzac. Bookseller of the Enlightenment (2014)
  • Susanne Greilich über Enlightenment Spain and the »Encyclopédie méthodique«. Hg. Clorinda Donato, Ricardo López (2015)
  • Ulrich Dierse über Giuliano Gasparri: Étienne Chauvin (1640-1725) and his Lexicon philosophicum (2016)
  • Gesa Dane über Doris Fouquet-Plümacher: Kleist auf dem Buchmarkt. Klassikerausgaben für das Bürgertum (2014)
  • Christoph Kapp über Silvy Chakkalakal: Die Welt in Bildern. Erfahrung und Evidenz in Friedrich J. Bertuchs Bilderbuch für Kinder (1790-1830) (2014)
  • Franz Fromholzer über Schulbücher um 1800. Ein Spezialmarkt zwischen staatlichem, volksaufklärerischem und konfessionellem Auftrag. Hg. Christina Haug, Johannes Frimmel (2015)
  • Gisela Schlüter über La ragione e le sue vie. Saperi e procedure di prova in età moderna. Hg. Carlo Borghero, Claudio Buccolini (2015)
  • Martin Bondeli über Aufklärung und Imagination in Frankreich (1675–1810). Anthologie und Analyse. Hg. Rudolf Behrens, Jörn Steigerwald. Mitwirkung: Barbara Storck (2016)
  • Engelhard Weigl über Ulrich Groetsch: Hermann Samuel Reimarus (1694-1768): Classicist, Hebraist, Enlightenment Radical in Disguise (2015)
  • Peter Goßens über Lessing und das Judentum. Lektüren, Dialoge, Kontroversen im 18. und 19. Jahrhundert. Hg. Dirk Niefanger, Gunnar Och, Birka Siwczyk (2015)
  • Engelhard Weigl über Andrea Wulf: The Invention of Nature: Alexander von Humboldt’s New World (2015)
  • Michael Bies über Barthold Heinrich Brockes: Werke. Bd. 3/Bd. 4: Irdisches Vergnügen in Gott. Dritter und Vierter Teil/Fünfter und Sechster Teil. Hg., Kommentar: Jürgen Rathje (2014/2016)
  • Robert Seidel über Johann Heinrich Merck: Gesammelte Schriften. Hg. Ulrike Leuschner. Bd. 5: 1779-1780 (2016)
  • Stefanie Stockhorst über Adolph Freiherr Knigge: Briefwechsel mit Zeitgenossen 1765-1796. Hg. Günter Junge, Michael Rüppel (2015)
  • Karin Reich über Leonhard Euler: Briefwechsel mit Daniel Bernoulli. 2 Teilbde. Hg. Emil A. Fellmann, Gleb K. Mikhajlov (2016)
  • Simone Austermann über Verehrt – Verflucht – Vergessen. Leben und Werk von Sophie Albrecht und Johann Friedrich Ernst Albrecht. Hg. Rüdiger Schütt (2015)
  • Stefanie Acquavella-Rauch über Komponisten im Spannungsfeld von höfischer und städtischer Musikkultur. Hg. Carsten Lange, Brit Reipsch (2014)
  • Katharina Hottmann über Carl Philipp Emanuel Bach im Spannungsfeld zwischen Tradition und Aufbruch. Beiträge der interdisziplinären Tagung anlässlich des 300. Geburtstages von Carl Philipp Emanuel Bach vom 6.-8. März 2014 in Leipzig. Hg. Christine Blanken, Wolfram Ensslin (2016)
  • Gerhard Sauder über Lichtenberg lesen! Inspirationen und Interpretationen. Hg. Diane Coleman Brandt, Ulrike Leuschner, Thedel von Wallmoden (2016)
  • Patrick Stoffel über Urte Helduser: Imaginationen des Monströsen. Wissen, Literatur und Poetik der »Missgeburt« 1600–1835 (2016)
  • Joachim Whaley über Häuser und Allianzen / Houses and Alliances / Maisons et alliances. Hg. Franz M. Eybl (2016)
  • Joachim Whaley über Jutta Braden: Konvertiten aus dem Judentum in Hamburg 1603-1760: Esdras Edzardis Stiftung zur Bekehrung der Juden von 1667 (2016)
  • Matthias Middell über Andreas Pečar, Damien Tricoire: Falsche Freunde. War die Aufklärung wirklich die Geburtsstunde der Moderne? (2015)

Sonstiges

Eingegangene Bücher