Beschreibung

Die Universitätsbibliothek Erlangen Nürnberg verfügt über mehrere Privatbibliotheken der Markgrafen und Markgräfinnen von Ansbach und Bayreuth, die im 18. und 19. Jahrhundert in den Gesamtbestand der UB eingereiht worden waren. Wissenschaftliche Untersuchungen über Umfang und Inhalt der einzelnen Sammlungen, die fast ausschließlich Literatur des 18. Jahrhunderts enthalten, stehen bislang noch aus. Unabdingbare Voraussetzung für weitere Forschungen ist die zumindest virtuelle Rekonstruktion der einzelnen Sammlungen. Die Privatbibliotheken der Markgräfinnen Wilhelmine von Bayreuth, Sophie Caroline von Bayreuth und Friederike Louise von Ansbach sind bereits wieder zusammengeführt und getrennt aufgestellt worden. Es ist geplant, in den nächsten Jahren auch die Privatbibliotheken der Bayreuther Markgrafen Friedrich III. und Friedrich Christian, der Ansbacher Markgrafen Carl Wilhelm Friedrich, Alexander sowie der Ansbacher Markgräfinnen Christiane Charlotte und Erdmuthe Louise aus dem Gesamtbestand zu lösen und virtuell wieder zusammenzuführen.

Publikationen