Die Van Runset-Stiftung wurde im Jahr 2006 durch die Romanistin Dr. Ute van Runset an der Herzog August Bibliothek errichtet. Die Stiftung verfolgt den Zweck, die Aufklärungsforschung unter besonderer Berücksichtigung der französischen Aufklärung an der Bibliothek zu fördern. Künftig erweitert die Stiftung ihr Spektrum, indem sie mehrere „Van Runset Voltaire-Stipendien“ für die Aufklärungsforschung vergibt. Die Ausschreibung richtet sich an ausgewiesene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland mit langjähriger Erfahrung in Forschung und Lehre (Lehrstuhlinhaberinnen und –inhaber und vergleichbare Position), die intensiv zum langen 18. Jahrhundert gearbeitet haben und die Bestände der Herzog August Bibliothek als Quellenbasis für ihre Forschungen nutzen möchten. Besonders begrüßt werden Projekte mit einem Schwerpunkt auf Frankreich. Das Programm ist interdisziplinär ausgerichtet.