Workshop vom 27. bis 28. Juni 2019 im Interdisziplinären Zentrum für die Erforschung der europäischen Aufklärung (IZEA) in Halle (Saale), organisiert von Prof. Dr. Elisabeth Décultot, Humboldt-Professur für neuzeitliche Schriftkultur und europäischen Wissenstransfer.

Ziel dieses Workshops ist es, die Begriffe Lumières – Aufklärung – Enlightenment – Illuminismo auf ihre Geschichte, ihren Gehalt, ihre Verwendungsweisen und nicht zuletzt ihre Tauglichkeit hin zu befragen. Zu diesem Zweck stützt sich jeder Vortragende auf die kritische Lektüre eines einzelnen oder mehrerer Werke der älteren oder jüngeren Forschungsliteratur und stellt, in Auseinandersetzung damit, seine eigenen Überlegungen zur Diskussion.