Angaben

2013. 326 S., 9 Abb. ISBN 978-3-8353-1122-0. Geb. € 29,- (D), € 29,90 (A), SFr 39,20

Inhalt

  • Stefanie Stockhorst: Aufklärung - Epoche, Projekt und Forschungsaufgabe. Einleitung
  • Gerhard Sauder: Frühe Neuzeit - frühe Aufklärung: Epochenprobleme
  • Monika Neugebauer-Wölk: Aufklärung und Esoterik. Anmerkungen zu einem komplexen Verhältnis
  • Wolfgang Schmale: Ist Josephinismus Aufklärung?
  • Hans-Jürgen Schrader: Feindliche Geschwister? Der Pietismus als Widersacher und Weggefährte der Aufklärung. Sachverhalte und Forschungslage
  • Roland Kanz: Aspekte zu Kunst und Aufklärung
  • Laurenz Lütteken: Das ungeliebte Paradigma. Schwierigkeiten und Perspektiven musikhistorischer Aufklärungsforschung
  • Barbara Stollberg-Rilinger: Offensive Formlosigkeit? Friedrich der Große, Aufklärung und Zeremoniellkritik
  • Hans Blom: Politisches Denken und Aufklärung in ideengeschichtlicher Hinsicht. Bemerkungen zur bürgerlichen Gesellschaft in der holländischen Frühaufklärung
  • Daniel Fulda: Sache und Sachen der Aufklärung. Versuch einer Antwort auf die Frage, wie sich Programm und Praxis der Aufklärung erforschen lassen
  • Hans-Jürgen Lüsebrink: Enzyklopädismus und Kulturtransfer im Aufklärungszeitalter. Fallbeispiele und transkulturelle Perspektiven
  • Carsten Zelle: Anthropologie: Literatur - Wissen - Wissenschaft. Aussichten einer 'literarischen Anthropologie' der Aufklärung
  • Elena Agazzi: Die Blitzartigkeit der kleinen Form. Gedanken über die Metapher im Bezug auf die Wissenslehre bei Georg Christoph Lichtenberg